Nethistory - kasendorf.net

Im Jahr 2001 wurde ein Webhostingvertrag von Manuel Hübner abgeschlossen und die Internetandresse www.kasendorf.net auf Ihn regestriert.

Hinter dem Ganzen stand die Idee einer Internetpräsentation der Freiwilligen Feuerwehr Markt Kasendorf.

 

Es entstand der Auftritt der Freiwilligen Feuerwehr Markt Kasendorf. Doch dies blieb nicht lange so.

Aus der Tatsache heraus, dass es zu diesem Zeitpunkt von der Marktgemeinde selbst keine Internetseite gab wurde die Idee geboren unter www.kasendorf.net die Marktgemeinde selbst zu präsentieren.

 

Gesagt getan. Mit Zustimmung der Marktgemeinde auf Verwendung des Wappens bis zur Eröffnung von www.kasendorf.de stellte www.kasendorf.net eine Vielzahl von Informationen rund um die Marktgemeinde online.

Nebenbei erblickten Unterseiten wie die der Feuerwehr, Jugendfeuer und des Stammtisches "Die Mucker" das Licht der Onlinewelt

 

Die Zeit schritt voran und die Marktgemeinde stellte sich selbst unter www.kasendorf.de dar und www.kasendorf.net verlor seine Funktion als "Seite der Marktgemeinde". Der Verlust dieser Funktion wandelte die Hauptseite mehrfach um. Von einem Onlinesammelsurium bis zu einem Stillleben.

Jedoch die Unterseiten der Feuerwehr wie auch des Stammtisches wuchsen stetig an.

 

Es kamen weitere Seiten hinzu von Bekannten die mit dem Erstellen von Internetseiten nicht das nötige Grundwissen mitbrachten aber doch online sein wollten. So entstanden nach und nach "Trixi's Welt", "Ferienhaus im Bayerischen Wald" und "Waldmannshofen Bildarchiv"

 

Die Zeit zog ins Lande und unser Webmaster zog aus seiner Heimat weg, was zum Nachteil hatte, dass die Internetpräsens der Feuerwehr, in der er auch aktiv war, nun von ihm nicht mehr mit der nötigen Information zu aktuellen Ereignissen versorgt werden konnte. Somit wurden diese Seiten vom Server entfernt.

 

Es stellte sich die Frage was nun aus der Internetseite werden sollte. Nach langem hin und her entschloss sich der Webmaster aus dieser Seite eine Heimatseite zu machen auf der er seine Heimat der breiten Öffentlichkeit näher bringt. Und damit ist er noch heute beschäftigt...